reiser-st.com

Firmenkultur

Die Reiser Simulation and Training GmbH (RST) ist ein familiär geführtes und geprägtes Unternehmen, bei dem großer Wert auf einen respektvollen Umgang miteinander, Wertschätzung und Zusammenhalt gelegt wird. Unsere ambitionierten Ziele erreichen wir nur gemeinsam und wir messen uns stetig an neuen Herausforderungen.

Dabei überzeugen unsere Mitarbeiter mit Mut für unkonventionelle Lösungswege, ihrer Professionalität und Leidenschaft für die Welt der Simulation, den Erfolg von Reiser.

Wir legen einen hohen Wert auf eigenverantwortlich agierende Mitarbeiter. Das Arbeitsbild ist geprägt durch einen großen Gestaltungs- und Verantwortungsbereich, der jedem Mitarbeiter im Rahmen seiner umfangreichen Aufgaben gegeben wird. Jeder Mitarbeiter genießt das Vertrauen, seine Arbeit anhand seiner Orientierung an den Geschehnissen im Unternehmen, den Priorisierungen in Projekten und dem Verständnis für das Große und Ganze selbst zu planen, zu strukturieren und durchzuführen. Erst dann, wenn es erforderlich oder gewünscht ist, unterstützen Vorgesetzte bei der Arbeit.

Eine Voraussetzung für den eigenverantwortlich und soweit wie möglich selbstständig agierenden Mitarbeiter ist, dass das Fachwissen der Mitarbeiter stetig ausgebaut und auf aktuellstem Stand gehalten wird. Gut ausgebildete Mitarbeiter, die das notwendige Fach-Know-How besitzen und über aktuelle Trends informiert sind, können sich in ihrem Aufgabenbereich sowohl fachlich als auch sozial kompetent bewegen. Es können anspruchsvolle, herausfordernde und vielfältige Aufgaben erfolgreich übernommen werden. Hierzu werden vom Unternehmen Fortbildungen angeboten und gefördert – neben der Weiterbildung durch die tägliche Arbeit, gibt es die Möglichkeit externe Schulungen zu besuchen und eine Vielzahl an internen Schulungsangeboten wahrzunehmen, auch über den eigenen Arbeitsbereich hinaus.

Reiser sucht Fachleute, die sich langfristig gemeinsam mit dem Unternehmen den Herausforderungen der Zukunft stellen. Daher setzt das Unternehmen auf Wertschätzung und Professionalität im Umgang miteinander und lebt eine Kultur mit kurzen Entscheidungswegen, flachen Hierarchien, einer familiennahen Atmosphäre und dass eigene Fehler offen und transparent dargestellt werden.

Teilnahmen der Mitarbeiter an Firmenveranstaltungen und Quartalsinformationen sowie freiwillige Event-Teilnahmen (z.B. Xletix in München oder Drachenbootrennen in Starnberg) führen die Mitarbeiter auch privat zusammen. So trifft man die Kollegen nicht nur beim Sport durch das von dem Unternehmen angebotene Firmenfitnessprogramm an, sondern geht auch gerne abends gemeinsam aus.


Überblick zum Aufbau der Organisationseinheiten – Ressorts und Abteilungen:

Unter dem Geschäftsführer gibt es folgenden Aufbau der Organisationseinheiten:

  1. Das Ressort Strategie und Geschäftsentwicklung
    Dieser Bereich beinhaltet den Vertrieb sowie das Customer Relationship Management, das Vertragswesen und das Marketing.
  2. Das Ressort Operatives Geschäft:
    Die großen Themen des Qualitäts- und Prozessmanagements und der Organisationsentwicklung werden mit Stabsstellen im Operativen Bereich ausgeführt.

    Weiterhin gibt es in diesem Ressort nachfolgend genannte Abteilungen:
    1. Projekte & Systems Engineering:
      Das Aufgabenfeld beinhaltet die Erarbeitung des Ressourcenbedarfs eines jeden Projektes und deren Zusammenstellung als Basis für die Personalplanung der einzelnen Abteilungen und des Unternehmens. Das Projektmanagement umfasst die Leitung und Steuerungen interner und externer Projekte entsprechend der Zeit-, Kosten- und Qualitätsvereinbarungen mit dem Leiter des Operativen Geschäfts. Das Systems Engineering gestaltet Themen wie das Anforderungsmanagement und das Risiko- und Konfigurationsmanagement. Der Customer Service & Support fällt ebenfalls wie die Technische Redaktion (z.B. Erstellung von Produktdokumentationen) in diesen Bereich.
    2. Entwicklung Mechanik:
      Neben der eigentlichen mechanischen Entwicklung und Konstruktion wird die geplante Arbeit vorbereitet (Fertigungsplanung) und durch abteilungsübergreifendes Änderungsmanagement begleitet. Zusätzlich ist die Abteilung verantwortlich für die optische Messtechnik im Rahmen der Gerätevermessung und Systemintegration.
    3. Entwicklung Elektrik und Elektronik:
      Die Abteilung befasst sich mit der Planung und Entwicklung der Elektrik und Elektronik. Bereits in der Anfangsphase eines Projektes wird die Projektleitung bei inhaltlichen Fragen unterstützt. Der Verantwortungsbereich zieht sich vom ersten Entwurf über die Entwicklung der Firmware bis hin zur Erstinbetriebnahme von Geräten und Systemen.
    4. Entwicklung Software:
      Basierend auf den Kundenanforderungen und Datenaufnahmen am Originalgerät werden die Simulationsmodelle und das Simulationsframework in dieser Abteilung entwickelt. Durch unser Test-Integration-Team wird sichergestellt, dass Software und Hardware als Gesamtsystem den Anforderungen und der Spezifikation entsprechen.
    5. Materialwirtschaft:
      Die Abteilung Materialwirtschaft fasst die Teams Einkauf und Lagerwesen & Logistik zusammen. Nach einer Evaluierung von Zeit, Kosten und Qualität werden Kaufteile, Fertigungsteile und Dienstleistungen von Lieferanten bezogen und größtenteils eigens für uns gefertigt. Innerhalb des Lagerwesens wird das Lager verwaltet sowie der Wareneingang abgewickelt und kontrolliert. Hier sind auch die Themen des Transports und der Verpackung organisiert.
    6. Systemintegration:
      Das Aufgabenfeld der Systemintegration deckt den Bereich der Integration von Mechanik und Elektrik mit anschließender Inbetriebnahme und Test ab. Die Projektleitung wird bereits bei der Festlegung des Vorgehens zur Gesamtintegration, dem Systemtest und der Abnahme unterstützt. Nach der erfolgreichen Durchführung von Testprozeduren am Gesamtsystem wird die Abnahme beim Kunden vorgenommen.
    7. Verwaltung:
      Das Aufgabenfeld ist breit gefächert und reicht von der EDV-Administration über das Personalwesen und das Sekretariat bis hin zur Verwaltung des Haushalts und der Haustechnik.
    8. Mechanische Fertigung:
      Unsere mechanische Fertigung stellt dem Unternehmen essentielle Bauteile mit Hilfe des eigenen Maschinenparks (Drehen, Fräsen) zur Verfügung und stellt somit auch eine kurzfristige Verfügbarkeit ausgewählter Teile sicher.
    9. Elektromechanische Produktion:
      Zu den Hauptaufgaben der Abteilung gehören die Kabelfertigung, die mechanische und elektromechanische Montage, sowie der Bereich Lasern und Lackieren. Ferner werden anfallende Reparaturen an bereits ausgelieferten Produkten für Kunden durchgeführt.
  3. Das Ressort Finanzen
    Das Aufgabenfeld dieses Ressorts erstreckt sich über die Finanz- und Bilanzbuchhaltung, die Gehaltsabrechnung und das Projektcontrolling.
Live-Search
    Select language:
    Sie verwenden einen veralteten Browser. Laden Sie sich hier einen neuen herunter!